Kasperl und .... der Diamantenraub

 

Kasperl und ... Der Diamantenraub

Hier geht´s zum Trailer

Eine Faschingsgeschichte

 

Das dritte Stücke, "Kasperl und... Der Diamantenraub" ist am 11.02.2016 zum ersten Mal aufgeführt worden. Vor einem vollen Haus konnte Premiere gefeiert werden. Diesmal wird 3 x gespielt und der Eintritt des stärksten Nachmittags wird an eine Familie mit 3 Kindern, von denen alle an einer Behinderung leiden, gespendet.

 

 

Mitwirkende:

 

Kasperl: Hannes Gutmann

Gretel: Petra Ladenhaufen

Tanzlehrer Storchenbein: Christian Freidorfer

Köchin, Fräulein Suppengrün: Karin Kruschinski

Küchenjunge Quirl: Michael Kruschinski

Räuberin Roxy Hosenrotz: Ramona Hörmann

Polizist Dieter Dingfest: Robert Müller

Königin: Barbara Oswald

König: Herbert Oswald

Regie: Anna Kruschinski

 

1. Hofnarren Orchester: Petra Josefus, Katja Josefus, Anna Tropper-Lener

Autorin: Karin Kruschinski

Dauer: ca. 1 Stunde (mit Pause- wegen Bühnenumbau)

 

Im Schloss des Königs findet ein großer Maskenball statt. Kasperl, Gretel und die Köchin schmücken die große Halle und bereiten alles vor. Der Tanzlehrer versucht noch den Schreittanz für die prunkvolle Eröffnung einzustudieren, aber Kasperl interpretiert den Schreittanz immer ein wenig falsch....

Der Polizist Dieter Dingfest ermahnt alle aufmerksam zu sein, weil sich die Räuberin Roxy Hosenrotz, die Schwester vom Hotzenplotz in der Gegen herumtreibt.

 

 

Es kommt wie es kommen muss und plötzlich sind die Diamanten weg!

Der flinke Küchenjunge Quirrl wird zum Polizisten geschickt, und nun wird es richtig verzwickt, weil sich einige der Schlossbewohner schon für den Ball umgezogen haben. Ein lustiges Verwirrspiel nimmt seinen Lauf!

 

 

Wird der Kasperl und seine Freunde die Diamanten wiederfinden? Und wird der Ball stattfinden können?

 

Findet es heraus und feiert mit uns einen lustigen Faschingsnachmittag!

 

Dauer: ca. 1 Stunde